Preisanpassung für LOGSTOR Produkte

Während die meisten Länder noch mit den gesundheitlichen Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben, befindet sich die gesamte Weltwirtschaft in einem schnellen Aufschwung, der zu einer starken und beispiellosen Nachfrage nach Rohstoffen führt. Viele Industrien sehen sich einer Verknappung des Angebots gegenüber, verbunden mit schnell steigenden Preisen.

In unserem Sektor haben wir seit dem letzten Quartal 2020 einen stetigen Anstieg gesehen, der sich nun zu Beginn des Jahres 2021 beschleunigt. Alle Prognosen zeigen, dass sich dies im Jahr 2021 fortsetzen wird.

LOGSTOR hat eine langfristige Beziehung zu den besten Lieferanten von Rohstoffen und konnte die Beschaffung jederzeit sicherstellen - auch im Jahr 2020, als viele Versorgungslinien durch die Pandemie stark in Frage gestellt wurden.

Da ca. 85% des Materialverbrauchs von LOGSTOR auf Stahl (Medienrohr), Polyurethan (Dämmschaum) und Polyethylen (Mantel) basieren, die alle von Erhöhungen betroffen sind, kündigt LOGSTOR jetzt eine allgemeine Preiserhöhung im Bereich von 12-18% an, abhängig von der Produktkategorie und dem spezifischen Projekt. Alles mit Wirkung für neue Bestellungen, die nach dem 5. Februar 2021 aufgegeben werden.

Die Fernwärme wächst und trägt dazu bei, viele Haushalte mit erschwinglicher Wärme zu versorgen und gleichzeitig die wichtigsten Klimaziele wie die Reduzierung von Emissionen, die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen und die Steigerung der Energieeffizienz zu erreichen. Es ist unbestreitbar, dass Fernwärme der Weg zu einer grüneren Gesellschaft ist - und wir haben uns verpflichtet, unseren Teil dazu beizutragen.

Einige Fakten zu Rohstoffen:

Polyol/Isocyanat, die beiden Hauptkomponenten, die in der Polyurethan-Isolierung verwendet werden, sind gestiegen. Isocyanat hat im Januar mit 15 % mehr als im Dezember einen sehr steilen Anstieg erlebt. Es besteht keine Aussicht auf eine Verlangsamung dieser Entwicklung. Polyol ist größtenteils der Preisentwicklung von Isocyanat gefolgt, allerdings mit einer etwas geringeren Rate - etwa ein Anstieg von 5 % seit Dezember. Wir gehen davon aus, dass der Preis im Jahr 2021 im Einklang mit dem Isocyanat weiter steigen wird.

Stahl macht den größten Teil des Systems aus. Die Preise sind im letzten Quartal 2020 stetig gestiegen, aber im Dezember und Januar beschleunigte sich der Anstieg auf über 25 %. Speziell für Stahl gibt es viele Faktoren, die für das Niveau ausschlaggebend sind, aber im Allgemeinen ist die Nachfrage höher als das Angebot und dieser Ausblick wird sich voraussichtlich auch 2021 fortsetzen.

Polyethylen, das Kunststoffgranulat für die Ummantelung, befindet sich mit einem Anstieg von 12 % seit Dezember 2020 auf dem gleichen Weg.

Natürlich können wir den Verlauf des gesamten Jahres nicht mit großer Sicherheit vorhersagen, aber das begrenzte Angebot und die hohe Nachfrage werden auch im ersten Halbjahr 2021 anhalten, was zu einem steigenden Preisgefüge führt.

Aufgrund der oben genannten Umstände sind wir verpflichtet, unsere Preise anzupassen, und wir werden Sie über die Entwicklung im Jahr 2021 kontinuierlich auf dem Laufenden halten.

Für genauere Informationen über die aktuelle Situation oder die neuen Preise wenden Sie sich bitte an Ihren LOGSTOR Ansprechpartner.

Wir danken Ihnen, dass Sie ein LOGSTOR Kunde sind und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

 


Mit freundlichen Grüßen,
LOGSTOR
Kim Christensen, CEO

 

PDF-Version